Train to empower!

Ehrenamtliche Arbeit verdient Respekt – und professionelle Unterstützung

Das Angebot “train to empower” richtet sich an Ehrenamtliche, die sich beim Sozialwerk PX, einer Anlaufstelle für Frauen und Männer in der Prostitution in Frankfurt/Main, engagieren.

Alle Inhalte werden gemeinsam mit den dort tätigen Fachkräften basierend auf den geschilderten Bedarfen entwickelt.

Die Zielgruppe arbeitet mit Menschen in der Prostitution, deren prekäre Lebenslage sich mit Corona sehr verschärft hat. Problematische und risikobehaftete Arbeitsbedingungen, verstärkte Unsicherheiten im Alltag sowie geringe (Grund-) Qualifikationen sind große Hürden und erhöhen den Bedarf an Hilfe. Hier setzt das Projekt „train to empower“ an.

Die Ehrenamtler*innen erhalten methodisch-didaktische Trainings zur Vermittlung digitaler Kompetenz, Sprachförderung und Resilienz/Empowerment. Nachhaltiges Ziel ist die Stärkung und Kompetenzförderung der Sexarbeiter*innen mit dem Ergebnis, deren Möglichkeiten zu erweitern. Das bedeutet eine gesteigerte Teilhabe an der Gesellschaft sowie die Ermöglichung einer beruflichen Entwicklung/Veränderung, eine Stärkung des seelischen Gesundheitszustandes über Resilienz und Empowerment. Mit unserem systemischen Beratungs- und Lernansatz decken wir vorhandene Ressourcen auf und stärken und erweitern diese.

Unser Angebot setzt sich aus drei Schwerpunkten zusammen: den Workshops, einem Lernkoffer sowie den Reflexionsschleifen

Die Workshops finden zu Grundlagen von Beratung und Gesprächsführung (professionelle Haltung, Möglichkeiten, Grenzen), Methoden zu Selbstlernkompetenzen und Resilienz/Selbstwirksamkeit statt. Weitere Inhalte der Workshops sind Sprachförderung, Beziehungsdidaktik und Erklärtechniken. Im Rahmen dieser wird auch die didaktische Nutzung des Lernkoffers aufgegriffen.

Der Lernkoffer wird zielgruppenspezifisch mit kurzen Lerneinheiten, analog und digital, ausgestattet. Diese können sowohl unter Begleitung als auch eigenständig genutzt werden.

Regelmäßige Praxisanwendungen und Reflexionsschleifen mit unserem Fachpersonal sichern die Qualität und Nachhaltigkeit. Die erlernten Methoden können von Beginn an in der Praxis genutzt werden und in den Reflexionsschleifen besprochen und bei Bedarf modifiziert werden.

Kooperation zwischen dem Zentrum für Weiterbildung und dem Sozialwerk PX

Die PX Sozialwerk gGmbH ist eine Organisation für Frauen und Männer in Prostitution im Rhein-Main-Gebiet. Durch geschulte, überwiegend ehrenamtliche Mitarbeiter*innen werden Beziehungen zu den Betroffenen aufgebaut, sowohl in der aufsuchenden Arbeit in den Bordellen, im Drop-In-Center in Frankfurt oder bei den unterschiedlichsten Aktivitäten in der Alltagsbegleitung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.px-sozialwerk.de

aidFIVE_CMYK_gross

Ermöglicht wird das Projekt durch AidFive.

Adresse
Kontakt