Produktionsschulen bieten als eigenständige betriebsähnliche Bildungseinrichtungen jungen Menschen Hilfe beim Übergang von der Schule in den Beruf. Kennzeichen ist die Verbindung von praktischem Arbeiten und theoretischem Lernen – damit entsteht das Lernen aus und mit dem Arbeitsprozess.

Unter realen Bedingungen werden Produkte hergestellt sowie Aufträge und Dienstleistungen angeboten. Durch die Übernahme von Verantwortung für den Betrieb (Identifikation) und die Einbindung in ein Team (Jugendliche und Werkstattpädagogen) wird die Selbständigkeit und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten gefördert und Kompetenzen weiter ausgebildet.

Das Zentrum für Weiterbildung gGmbH ist Mitglied im Landes- und Bundesverbandes Produktionsschulen und hat aktiv an der Entwicklung des Qualitätssiegels Produktionsschulen (QPS) mitgewirkt. Produktionsschulen in Hessen arbeiten auf der Grundlage der Qualitätsstandards des Bundesverbandes Produktionsschulen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien und Analysen weiter.
Weitere Informationen Ok